Dokumentation

UnHEIMelig - wenn das Private öffentlich wird

Installation

Eröffnung: Samstag | 18.08.2012 | 16:00 | Wallensteinplatz | 1200 Wien

Die Installation „unHEIMelig“ setzt sich mit weiblich konnotierter Handarbeit, die assoziiert wird mit Liebesdienst am Heim, „Hausfrauenarbeit“, die im Privaten verortet ist und aus dem öffentlichen Raum ausgeschlossen ist, auseinander. Symbolisch dafür steht eine überdimensionale Klopapierrolle, bedeckt von einer gehäkelten Hülle, ein sogenannter „Klohut“, der auf einem Auto liegt. Der Klohut schafft sich in dieser Installation als unsichtbare Seite der Gesellschaft Raum, drängt in die Öffentlichkeit und weist etablierte patriarchale Herrschaft zurück. Das Auto steht im Verbund der Skulptur für das Verständnis von Fortschrift, Technik und Männlichkeit, die im öffentlichen Raum vorrangig präsent ist und üblicherweise nicht in Frage gestellt wird.

Die Installation war von 18.8. bis 31.08. an verschiedenen Orten in Wien zu sehen.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von

 

 

 

 

 

Occupy Patriarchy! Zeltstadt der Frauen

Kurzprojekte vor Ort

12. Mai 2012 von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr auf der Wiener Ringstraße (zwischen Operngasse und Schottentor)

Für den Frauenaktionstag am 12. Mai 2012 wurde auf dem Wiener Ring eine Zeltstadt der Frauen errichtet. Ziel dieser Aktion im öffentlichen Raum war es, die Auswirkungen der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise nicht mehr länger still schweigend hinzunehmen, sondern sich dagegen zu positionieren.

Zahlreiche Frauenorganisationen und Gruppen haben ihre Arbeit und Initiativen vorgestellt. Unterschiedliche Themenzelte luden zum Informieren, Diskutieren und Mitmachen ein.

genderraum war ebenfalls vor Ort - mit Informationen über unseren Verein, unsere Projekte, mit Informationen zur Denkwerkstatt, zur FSU 2012, den Strickistinnen und mit kritisch-feministisch-amüsanten Programmpunkten!

Unser Programm


 

Frauensommeruni Linz 2011

Workshop zu urban knitting

Am 23. und 24. September 2011 hat in Linz die Frauensommeruni stattgefunden. Neben zahlreichen Workshops haben auch wir einen zu Urban Knitting gemacht. Es war eine spannende Auseinandersetzung mit textiler Kunst/Handarbeit, Geschlecht und Öffentlicher Raum.

Frauensommeruni 2011

Strickistinnen

 

KnitHerStory – Guerilla Knitting Projekt zu 100 Jahre Internationaler Frauentag

Das Projekt KnitHerStory war ein großer Erfolg. Mehr als hundert Künstlerinnen und Aktionistinnen beteiligten sich und es entstanden großartige Werke, die große öffentliche und mediale Aufmerksamkeit erhielten.

 

KnitHerStory

Das Projekt wurde von der MA 7 und der MA 57 untersützt.